Sanchin dachi

Der Name dieser Stellung – Sanduhr-Stellung – kommt aus dem Schritt. Die Kombination aus der sehr kurzen Länge und die üblichen Vorgehensweise (in der Mitte des Schritts werden die Füße zusammengeführt), erinnert an die Form einer Sanduhr.

Sanchin dachi ist die kurze Form des Hangetsu dachi und ist die kürzeste Basisstellung. Beide Beine sind angewinkelt und durch eine starke Muskel-Anspannung nach innen gehalten. Auch hier trägt jedes Bein 50% des Körpergewichts.

Die Schulterbreite ist auch beim Sanchin dachi maßgebend für dessen Breite.

Beide Füße sind nach innen gerichtet. Die Fußspitze des hinteren Fußes steht auf einer Linie mit dem Beginn der Ferse des vorderen Fußes.