Hagakure

19,90 

Der Weg des Samurai
Autor: Tsunetomo Yamamoto

Bei Amazon bestellen
Kategorien: , Schlüsselworte: , , , , , ,

Das ‚Hagakure‘, von Jōchō Yamamoto (1659-1719) erzählt und von seinem Schüler Tsuramoto Tashiro als Manuskript zusammengefasst, gilt als eine der unmittelbarsten Reflektionen des Samurai-Selbstverständnisses. Die aus dem japanischen Original neu übersetzte, ungekürzte Ausgabe der originalen ersten beiden Bücher ist eine kulturhistorische Quelle ersten Ranges der fremd-faszinierenden Welt der Samurai. Farbige Holzschnitte des berühmten Utagawa Kuniyoshi illustrieren die Ausgabe, ein ausführliches Vorwort informiert über den geschichtlichen Hintergrund.

Über den Autor

Wenn der Herr eines japanischen Samurai stirbt, folgt der Samurai seinem Herrn in den Tod nach und begeht Selbstmord. Und Tsunetomo Yamamoto war Samurai. Geboren 1659 in Saga (Japan), diente Yamamoto einem Fürsten bis zu dessen Tod. Doch der Fürst verbot seinem Samurai sich umzubringen. Yamamoto entschied sich für ein Leben als Zen-Mönch und soll, so heißt es, dem Schreiber Tashiro Tsuramoto zwischen 1710 und 1716 das Werk „Hagakure“ diktiert haben. „Der Weg des Samurai“, wie das Buch auf Deutsch heißt, gilt als spiritueller Wegweiser, der auch gut 300 Jahre nach seiner Niederschrift immer noch die Kraft hat, Menschen zu fesseln. Yamamoto starb drei Jahre nach der Arbeit an „Hagakure“ in seinem 60. Lebensjahr.


Autor Tsunetomo Yamamoto
Verlag Reclam, Philipp
Format 12 x 19 cm
Einband Hardcover
Umfang 312 Seiten
ISBN 978-3150106-94-5
Erscheinungsdatum 26.03.2009
Zusätze 16 farb. Holzschn.

Leseprobe (PDF)